Herzlich Willkommen bei den Fischamender Spielleut!

Die Zeit ändert viel? - so lautet der Titel unserer neuen Produktion, mit der wir Sie am 12. und 13. April 2019  im Fischamender Volksheim unterhalten werden.

Unser Prinzipal Franz Herzog hat für Sie einen spannenden Abend zusammengestellt, der ganz der Satire und dem feinen Humor gewidmet ist. Er interpretiert gemeinsam mit Sabrina Kotlan und unserer Pianistin Darya Volkova bekannte Raimund- und Nestroy-Couplets (mit uns selbst noch unbekannten Zusatzstrophen, deren Inhalt das aktuelle politische Geschehen bestimmen wird - an Stoff wird es uns sicher nicht mangeln, da machen wir uns keine Sorgen…). Weiters trägt Franz Herzog sowohl hintergründige als auch kabarettistische Texte von Erich Kästner vor, mit denen er zugleich fließende Übergänge zu den großartigen Dramoletten des renommierten österreichischen Schriftstellers Antonio Fian (geb. 1956) findet.

Diese witzigen, scharfsinnigen Minidramen werden innerhalb eines Zeitsprungs von 200 Jahren in Szene gesetzt:  Von der Biedermeier-Zeit springen wir in die Vor- und Nachkriegszeit bis in die Gegenwart und nehmen dabei die menschlichen Schwächen ebenso unter die Lupe, wie die sozialen Missstände dieser Zeitfenster, die alle drei von politischen Umbrüchen stark geprägt waren bzw. sind.

„Ja, die Zeit ändert viel!“,
singt Titus Feuerfuchs in Nestroys Talisman, - aber ist das wirklich so?

Gehen Sie mit uns dieser Frage nach! Besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

Die Fischamender Spielleut sind eine Laienschauspielgruppe, die in einem Verein organisiert ist. Wir haben uns dem Volksschauspiel verschrieben und uns zur obersten Aufgabe gesetzt, das kulturelle Leben in den ländlichen Regionen zu bereichern.

Der Standard rühmte uns bereits als "Welt-Theater in Fischamend" und die Stadtgemeinde Fischamend ehrte uns mit einem Award für herausragende kulturelle Leistungen. Aber überzeugen Sie sich am besten selbst und besuchen Sie eine unserer Vorstellungen - wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Datenschutzerklärung